Praxis für leiborientierte Kunsttherapie

Kreative Leibtherapie

Buntstifte

• verschiedene Perspektiven einnehmen − für eine andere Sicht der Dinge

• einen Ausdruck für etwas finden − und die Grenzen, die Worte uns setzen, zu überschreiten

• Impulse zur Veränderung entdecken − und das Verborgene ans Licht zu holen

• eine therapeutische Beziehung auf Augenhöhe − für eine würdige Begleitung mit Resonanz

• versteckte Gefühle wiederentdecken − und sie würdigen

• sich neue Wahlmöglichkeiten erlauben − und dem Leben eine neue Qualität geben


Das Wort „Leib” wirkt auf einige sicherlich nicht mehr zeitgemäß. Was die kreative Leibtherapie mit diesem Wort verbindet, möchte ich Ihnen auf dieser Seite kurz erklären:
Das Wort „Leib“ stammt von dem indogermanischen Wort „lib” ab, und steht für „Leben”, „lebendig” bzw. „erleben”.

Das Erleben als solches beinhaltet all unsere Bewegungen, Wahrnehmungen, Gefühle und Begegnungen. Die leiborientierte Kunsttherapie beschäftigt sich also mit allem was uns ausmacht. Wie unsere Körperhaltung ist, was wir fühlen, wie wir Kontakt erleben, und wie wir Stimmungen und Atmosphären wahrnehmen.

Meine therapeutische Arbeit orientiert sich an den von Dr. Udo Baer und Dr. Gabriele Frick−Baer entwickelten Grundlagen und Methoden. Die Quellen, der in ihrer Zukunftswerkstatt therapie kreativ gelehrten Ausbildungsinhalte liegen in der humanistischen Psychologie, der Leibphilosophie (nach Edmund Husserl, Maurice Merleau-Ponty, Hermann Schmitz, Thomas Fuchs), der Säuglingsforschung, der Hirnforschung, der Geschichte der Künste und der therapeutischen Praxis.

Die dort vermittelte Grundhaltung der Klientenkompetenz ist für mich nicht nur ein Wort. Denn ich begleite meine KlientInnen dabei, die für sie stimmige Bedeutung ihrer Gestaltungen zu finden. Jede Form von Deutung, Interpretation oder Literatur über Bedeutungen von Farben, Formen und Symbolen spielen bei meiner Arbeit hingegen keine Rolle. Erleben ist immer subjektiv und das würdige ich. Ich bewerte nicht, ich gebe keine „guten Ratschläge”, und arbeite nicht mit „Patentrezepten” gegen Störungsbilder.
Begleitung bedeutet für mich meine KlientInnen in ihrem persönlichen Erleben ernst zu nehmen. Ihnen ein ehrliches Gegenüber zu sein, ihnen nährend zu begegnen und ihnen ein wahrhaftiger Spiegel zu sein (Tridentitätskonzept − nach Dr. Udo Baer).


Mitglied in der

Logo Assoziation Kreativer LeibtherapeutInnen AKL

Praxis für leiborientierte Kunsttherapie
Yvonne Klemp
Kohlfurther Straße 19
42651 Solingen
Mobil: 0172 − 702 7004